Beate Uhse AG: Insolvenzverfahren eröffnet und Eigenverwaltung genehmigt

Am 2. März 2018 hat das Amtsgericht Flensburg unter dem Gz 56 IN 230/17 auf Antrag das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Beate Uhse AG (ISIN DE0007551400, WKN 755140) eröffnet. Zudem hat es die Eigenverwaltung angeordnet.

Zum Sachwalter hat das Gericht Rechtsanwalt Dr. Sven-Holger Undritz von White & Case Insolvenz GbR ernannt. Dieser war zuvor bereits als vorläufiger Sachwalter tätig. Der bisher tätige Gläubigerausschuss, den das Gericht eingesetzt hatte, wird zunächst ebenfalls in der bisherigen Zusammensetzung fortgeführt.

 

Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, ihre Forderungen bis zum 20. März 2018 bei dem Sachwalter schriftlich anzumelden. Der Berichts- und Prüfungstermin wird am 04. April 2018 um 10.30 Uhr im Amtsgericht in Flensburg stattfinden. In dieser Gläubigerversammlung wird auch über die Beibehaltung des bisherigen vom Insolvenzgericht eingerichteten Gläubigerausschusses abgestimmt.

Da das Insolvenzgericht die Eigenverwaltung angeordnet hat, behalten die Vorstandsmitglieder Michael Specht (CEO) und Thomas Kresse (CRO) die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis über das Vermögen der Gesellschaft. Sie geht nicht auf den Sachwalter über. Die Vorstandsmitglieder streben grundsätzlich eine Fortführungslösung für das Unternehmen an. Parallel dazu planen sie aber als Alternative die übertragende Sanierung via Unternehmensverkauf im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens (sog. dual track).

 

Die Anleihegläubiger haben in 2016 einen gemeinsamen Vertreter gewählt. Sie sind daher nicht berechtigt, ihre Forderungen selbst anzumelden, das ist vielmehr die Aufgabe des gemeinsamen Vertreters. Er wird sie auch im Berichts- und Prüfungstermin vertreten und ihre Stimmrechte wahrnehmen.

 

Lesen Sie zum Thema auch unseren Artikel „Zweite Anleihegläubigerversammlung der Beate Uhse AG am 6. Juli 2016“:  http://achtunganleihe.de/zweite-anleiheglaeubigerversammlung-der-beate-uhse-ag-am-6-juli-2016/.

 

Rechtsanwältin Julia Breier-Struß
E-Mail: breier-struss@ssma.de
twitter: https://twitter.com/BreierStruss

Schirp & Partner Rechtsanwälte mbB
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Tel. 030 327 617 -18
Fax 030 327 617 17
https://ssma.de