Scholz-Anleihe: Kostenlose Vertretung bei Gläubigerversammlungen

Die Gläubiger der 8,5-Prozent-Inhaber-Schuldverschreibung in Höhe von nominal 182.500.000,00 Euro der Scholz Holding GmbH, nunmehr London (ISIN: AT0000A0U9J2/WKN: A1MLSS), werden sehr kurzfristig für den 9. und 16. Februar 2016 nach Wien zur Gläubigerversammlung geladen.

Sachstand bei der Scholz-Anleihe

Das Unternehmen befindet sich in einer finanziellen Krise: Am 12. August 2015 senkte die Agentur Euler Hermes das Rating von „B“ auf „B-„, der Sitz des Unternehmens wurde (wohl aus strategischen Gründen) nach England verlegt. Das Handelsgericht Wien hat durch den Beschluss vom 14. Januar 2016 die Wiener Juristin Frau Dr. Ulla Reisch als Kuratorin eingesetzt. Nach österreichischer Rechtslage sollen wesentliche Rechte der Anleihegläubiger – insbesondere das Kündigungsrecht! – nur noch durch die Kuratorin ausgeübt werden.

Der Gesamteindruck ist verheerend

Die Scholz Holding GmbH strebt offensichtlich die weitgehende Enteignung der deutschen Anleihegläubiger – unter Ausnutzung ausländischer Rechtsordnungen – nach dem Muster der A.T.U-Anleihe an. Lesen Sie hierzu auch den Beitrag „Das Drama um die A.T.U.-Anleihen“, der in der Zeitschrift „Anlegerschutzbrief“ des Aktionsbundes Aktiver Anlegerschutz e.V. (AAA) veröffentlicht wurde.

Die bevorstehenden Gläubigerversammlungen – „Tagfahrten“

Das Handelsgericht Wien hat zwei sogenannte „Tagfahrten“ der Gläubiger angesetzt, und zwar am 9. und nachfolgend am 16. Februar 2016. Es ist unerlässlich, dass sich die Gläubiger dort vertreten lassen, um Informationen zu sammeln und ihre Rechte wahrzunehmen.

Mehr zu den Vorgängen bei der Scholz Holding GmbH lesen Sie auch in dem Anschreiben der Kanzlei Schirp Neusel & Partner an die Anleihegläubiger: Scholz-Anleihen

Wenn wir Sie kostenlos auf der Versammlung vertreten sollen, erteilen Sie uns bitte diese Vollmacht, die wir im Original benötigen. Außerdem ist ein aktueller Depotauszug über Ihre Bestände (nicht älter als 10 Tage) erforderlich, ebenfalls im Original, sowie eine Kopie Ihres Personalausweises.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an:

Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Schirp
Schirp Neusel & Partner Rechtsanwälte mbB
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Tel: 030-327 617 0
Fax: 030-327 617 17
schirp@ssma.de